Wir stellen ein!

Du willst in einem jungen, motivierten Team mit großem Gestaltungsspielraum und toller Atmosphäre arbeiten? Dann bist Du hier genau richtig!

Für die folgenden Bereiche und Stellen sind wir auf der Suche nach fähigen, motivierten MitarbeiterInnen:

 


 

Erfahrungsberichte

Hier erfährst Du, wie unsere MitarbeiterInnen scondoo finden – unzensiert!

Super tolles Praktikum

Nach kurzer Suche im Internet nach einem spannenden Praktikum im Bereich Mobile Marketing fiel mir die scondoo GmbH ins Auge. Schon kurze Zeit später wurde ich nach einem angenehmen Telefoninterview zu einem persönlichen Gespräch in die Räumlichkeiten der scondoo GmbH eingeladen. Nach diesem Bewerbungsgespräch stand für mich fest:

Hier möchte ich meine nächsten vier Monate als Praktikantin verbringen und das Team unterstützen!

Nach einer ausführlichen Einweisung in alle Bereiche und Tools des Mobile Marketing wurden mir spannende Aufgaben zugetragen. Die Aufgabenbereiche lagen im Customer Service, im Processing oder auch in der Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Es wurde nie langweilig und ich habe eine Menge gelernt. Neben leckerem Latte Macchiato, diversen Softdrinks war das Arbeitsklima hervorragend und der ein oder andere Witz lockerte den Arbeitsalltag auf. Alle Kollegen waren super nett und standen mir immer für Fragen zur Seite. Tolle BBQ Abende nach der Arbeit oder auch organisierte Abende zur Fußball WM (Public Viewing) waren amüsant und haben den Zusammenhalt der Kollegen und das Arbeitsklima positiv geprägt.

Ich bin sehr froh mein Praktikum bei scondoo absolviert zu haben, denn mein erlerntes theoretisches Wissen im Studium konnte ich oft einbringen und in die Praxis umsetzen. Ich habe mich sogar entschlossen, meine Bachelorarbeit im Bereich des mobile Marketings zu schreiben, da ich dieses Thema sehr interessant fand und durch das Praktikum näher gebracht bekommen habe.

Jeder der was lernen möchte und am mobile Marketing interessiert ist empfehle ich das Praktikum bei der scondoo GmbH.

Ich danke euch für die tolle Zeit und freue mich weiterhin tolle Deals per scondoo App einlösen zu können.

Viele Grüße

Eure Susa

 

Einmal Startup und zurück!

Hi, mein Name ist Matthias und ich bin 22 Jahre jung. Ich hatte gut fünf Monate Zeit bevor es mich für ein Auslandssemster nach Budapest zieht, also überlegte ich was ich in dieser Zeit sinnvolles machen könnte –  natürlich ein Praktikum. Ach ja, ich komme ursprünglich aus dem schönen Fürth.

Da mich die Startup-Szene schon seit längerem begeisterte, wollte ich in diesem spannendem Umfeld erste Erfahrungen und Einblicke sammeln. Nach einem lockeren Gespräch mit David zog es mich schließlich in die Hauptstadt – wohin sonst für ein Praktikum in einem Startup.
Dort angekommen wurde ich herzlich von den Kollegen aufgenommen, wobei ich sofort merkte, dass es ab 12Uhr nur noch ein Thema gibt: Mittagessen ;). Wer, wann, wie, wohin, das waren die wichtigen Fragen.

Doch auch die Arbeit kam nicht zu kurz. Ich half bei vielen operativen Aufgaben, wie Vorschauen für die Kunden erstellen, Budgetstände verwalten oder die Hompage auf den neuesten Stand bringen. Auf jeden Fall wurde mir nie langweilig und ich musste nicht einmal den Kaffee bringen 😉
Zum Schluss wollte ich noch sagen, dass ich jedem ein Praktikum oder feste Stelle bei scondoo empfehlen kann, der eine spannende Aufgabe in einem spannenden Markt erleben will.

Danke für alles und ich werde euch vermissen!

Matthias

 

Studium beendet – und was nun?!

Mein Name ist Nils, ich bin 24 Jahre und ich habe vor kurzem mein Bachelor Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Rostock abgeschlossen. Nun stand ich also vor der Frage: Was nun? Ausland? Bewerbung auf eine Festanstellung? Oder doch was ganz anderes.  Ich entschied mich erstmal ein Praktikum zu absolvieren, um das erworbene theoretische Wissen in der Praxis anwenden zu können und natürlich um spannende Erfahrungen zu machen.  Nach den ersten abgeschickten Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsgesprächen kamen auch bald die ersten Zu- und Absagen. Bei einem Bewerbungsgespräch hatte ich aber auf Anhieb ein gutes Gefühl. Mit David Keuler, einer der Gründer des Berliner Unternehmens scondoo führte ich ein total angenehmes Telefoninterview. Nachdem er mir das Konzept von scondoo erklärt hatte, dachte ich mir nur: „Da musst du hin!“. Bei einem Unternehmen zu arbeiten, dass sich selber als mobile Promotion Plattform versteht, bei dem der Kunde über ein einfaches System Rabatte im Supermarkt bekommt, fand ich einfach faszinierend. Also bin ich im Mai nach Berlin gezogen, um bald darauf das Praktikum zu beginnen.

Als Praktikant bei einem Start-Up Unternehmen arbeite ich nicht in einem speziellen Bereich, sondern helfe bei verschiedenen Projekten in den Bereichen Unternehmensentwicklung, Marketing und Customer Service mit. Angefangen von der Beantwortung der Nutzer E-Mails, der Erstellung von Insights und Reportings bis hin zur der Aufarbeitung der wöchentlichen Leistungszahlen. Es war immer sehr lehrreich und es hat sich eigentlich immer eine interessante und anspruchsvolle Aufgabe für mich gefunden. In der Zeit des Praktikums war es für mich auch neu, dass ich mir auch außerhalb der Arbeitszeit Gedanken machte, wie man das Unternehmen immer ein kleines bisschen verbessern könnte. Und die neuen Ideen wurden in den Meetings auch immer gerne gehört und diskutiert.

Sicherlich gab es auch mal Phasen innerhalb meines Praktikums, die nicht so schön waren, besonders wenn Excel mal nicht so wollte, wie man es selber gerne hätte oder wenn man unangenehme E-Mails von Nutzern beantworten musste, weil ein Bug (Softwarefehler) passiert ist. Aber das tolle Team ließ einen auch schnell solche Sachen vergessen. Wir haben halt zusammen gelacht, zusammen gegessen und in den Sommermonaten auch zusammen geschwitzt.

Ich bedanke mich für die schöne Zeit!

Grüße,

Nils

Tolles Team, spannende Aufgaben

Vor gut einem Jahr habe ich mein geistes- und sozialwissenschaftliches Studium beendet. Ich entschied infolgedessen Erfahrungen durch Praktika in der Digitalwirtschaft zu sammeln, um mich beruflich weiterzuentwickeln. Besonders reizvoll fand ich dabei, am Standort Berlin in jungen Start Ups zu arbeiten. Nach den ersten Erfahrungen in diesem Bereich geriet ich durch Freunde an Niko. Nach einem Gespräch mit ihm war für mich klar, dass scondoo eine Klasse Gelegenheit wäre, weiter sehr nützliche Erfahrungen zu sammeln und bestehende Fähigkeiten auszubauen. So wurde ich für die Bereiche Customer Service, Marketing und Unternehmensentwicklung eingestellt.

Wenn man sich entscheidet in einem Start Up zu arbeiten, dann sollte einem immer bewusst sein, dass kein Tag wieder der andere ist. Besonders in jungen Unternehmungen steht man jeden Tag vor neuen Herausforderungen. Diese mit dem Team gemeinsam zu bewältigen war für mich irrsinnig lehrreich und spannend. Ich wurde von Anfang an als ein vollwertiges Teammitglied gesehen. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase in die verschiedenen Tools, mit denen wir arbeiteten, hatte ich nach kurzer Zeit diverse Verantwortungsbereiche. Ich übernahm weite Teile der Kundenbetreuung (B2C) und war besonders im Online Marketing eingebunden. Gleichzeitig war allen ein produktiver Austausch sehr wichtig, um die Plattform weiter zu verbessern. So ergaben sich in der Folge viele spannende Diskussionen. Mir persönlich ist es immer wichtig bei Praktika auch gefordert zu werden und eigenständig zu arbeiten. Gleichzeitig wurde sich immer sehr viel Zeit von meinen Kollegen dafür genommen, mir Dinge zu erklären, falls ich mal etwas nicht verstanden hatte.

Ich freue mich diese Erfahrung gemacht zu haben. Denn man konnte in einer energiegeladenen Umgebung nicht nur lernen, wie ein junges Team an einem Strang zieht und täglich über sich hinaus wächst, sondern auch jedem Einzelnen viele Freiräume zugesteht. Gleichzeitig hatten wir bürotechnisch eine klasse Arbeitsatmosphäre, da wir bei DailyDeal im Loft Office arbeiteten und dadurch allerhand Vorzüge genießen konnten. Da störte es mich dann auch nicht je nach Arbeitsaufwand mal eine Stunde mehr zu arbeiten 😉

Ich danke dem Team und wünsche allen beste Erfolge!

Viele Grüße,

Stefan