Back to the roots, heute sammeln wir wieder Unkraut!

Die Erntezeit für viele Wald- und Wiesenkräuter hat wieder begonnen. Im Garten als Unkraut verschrien und beim Spazieren gehen völlig übersehen. Mann muss zu dieser Jahreszeit nicht unbedingt seinen Salat aus dem Supermarkt besorgen. Es reicht völlig, mit offenen Augen durch den Wald zu spazieren. Zumal hat Salat aus dem Supermarkt viel weniger Inhaltsstoffe. Das (Un)-Kraut hingegen strotz nur so vor Vitaminen und half schon unseren Vorfahren durch die harten germanischen Winter zu kommen. Es gibt in Deutschland über 200 heimische Kräuter. Leider sind viele davon in Vergessenheit geraten. geschweige über deren Nutzen und Verwendung. Doch jeder kann sich ganz einfach seinen Salatteller direkt bei Mutter-Natur zusammenstellen.

Auch unsere Gesundheit kann durch die Nutzung und die Beschäftigung mit Wald- Wiesen- und Wildkräutern profitieren. Aber auch der Geldbeutel! Wild-, Wiesen- und Waldkräuter/Früchte stehen uns allen kostenlos zur Verfügung

Worauf also noch warten? Ab auf die Wiese und bares Geld sparen.

Dazu mal ein Anfänger Rezept, natürlich könnt ihr wie gewohnt ganz nebenbei auch Cashback sammeln!

Rezept

Herzhafter Bauernsalat:

6 Handvoll Löwenzahn – Blätter
2 Handvoll Gänseblümchen – Blüten
2-3 Scheiben Frico Gouda mittel-alt !Cashback!
1 Zehe/n Knoblauch
1/2 Rote Zwiebel
50 g Speck, fetter
2 Scheibe/n Toastbrot
2 Tomate(n)
1 ENJOY Dressing Sylter Art oder Balsamico Vinaigrette !Cashback!

Zubereitung:

Löwenzahnblätter verlesen, waschen und trocken schleudern. Gänseblümchen vorsichtig abbrausen, zum Trocknen auf Küchenkrepp legen. Löwenzahn grob schneiden. Knoblauch mit Salz zerdrücken, unter den Salat mischen und etwas ziehen lassen.
Die Zwiebel in mittel-feine spalten schneiden. Speck in kleine Würfel schneiden und auslassen, bis die Würfel goldbraun sind. Am ende die geschnittene Zwiebel etwas mit andünsten dann mit dem Schaumlöffel die zwiebeln und den Speck aus der Pfanne nehmen und rasch unter den Salat mischen (der Salat soll beim Mischen zischen – die Hitze des Specks entzieht den Blättern einen Teil der Bitterstoffe). Die Toastscheiben (nach Belieben entrinden) würfeln. Im ausgelassenen Speckfett unter ständigem Rühren goldgelb braten. Ebenfalls mit dem Schaumlöffel herausnehmen und über den Salat geben. Die Tomaten waschen, entkernen und klein würfeln. Ebenfalls zum Salat geben.
Den Gouda einfach in streifen geschnitten über den Salat dekorieren und euer Kühne ENJOY Dresssing einfach in der Flasche mit servieren.