Kein Problem! 

Im Winter kann man die Haare toll unter einer Mütze verstecken. Im Sommer geht das plötzlich nicht mehr. Jeder möchte schöne, glänzende, gesunde Haare – und das nach dem Winter, in dem sie oft sehr trocken und spröde werden. Ob gewellt oder gelockt oder glatt; ob rot, blond, braun oder schwarz: Nach dem Winter brauchen die meisten Haare eine extra Portion Aufmerksamkeit. Also, wie päppelt ihr eure Haare nach dem Winter wieder auf? 

Man sagt, man soll sich 20 Minuten am Tag die Haare bürsten. Wer hat dafür Zeit? Sich regelmäßig die Haare zu bürsten ist aber tatsächlich eine gute Idee. Besonders mit einer anti-statischen Bürste könnt ihr auch jetzt schnell die Haare bürsten ohne danach auszusehen, als hättet ihr aus Versehen in die Steckdose gegriffen. Aktuell gibt es da ein tolles Angebot bei Schwarzkopf: Wenn ihr für 10€ Schwarzkopf Produkte kauft, bekommt ihr so eine Bürste geschenkt. Das lohnt sich doch! Und hey, wenn ihr Lust und Zeit habt, eure Haare 20 Minuten zu bürsten – auf geht’s! Aber wenn nicht, solltet ihr trotzdem ein paar Dinge beachten: 

Außerdem kann eine Haarmaske oder eine Haarkur selten schaden. Gibt es da einen Unterschied? Ich habe mich für euch mal informiert und festgestellt: Es gibt keinen großen Unterschied. Beide Produkte kräftigen das Haar, versorgen es mit Feuchtigkeit und damit auch Glanz. Es gibt auch bei beiden Produktarten spezielle Sorten für extra sprödes Haar. Eine Haarkur oder Haarmaske ist also eine andere gute Idee für den Frühlingsbeginn. Vielleicht könnt ihr ja auch einfach einen Beauty-Abend einlegen? Wir nehmen uns meistens viel zu wenig Zeit für uns selbst. Besonders wenn wir von der Arbeit, den Kollegen, vielleicht auch der Beziehung oder den Kindern gestresst sind verlieren wir oft aus den Augen, dass Entspannung allen in dieser Situation hilft. Also warum nicht einen Abend lang das Telefon aus stellen, baden, eine Pediküre und Maniküre einlegen, die Haare verwöhnen… 

Was hilft noch, schöne glänzende Haare zu bekommen? Der richtige Föhn! Viele Geräte werden schnell zu heiß oder neigen dazu, dass sich Haare darin verfangen. Im Idealfall hat man einen Föhn, der mehrere Temperaturstufen und sogar Luftstromstufen hat. Außerdem sollte der Föhn die Wärme gleichmäßig verteilen. Auch hierfür hat Schwarzkopf etwas für euch: Wenn ihr für 15€ Produkte kauft, bekommt ihr den Haartrockner Keramik HD 6760 geschenkt! 

Viele Leute färben sich außerdem im Frühling die Haare – etwas heller, um sommerlicher zu wirken, mit ein paar Strähnchen, oder gleich etwas dunkler, als Kontrast zur hellen Sommerkleidung. Die Frage ist: Soll es direkt eine Färbung (Coloration) oder lieber eine Tönung sein? 
Was ihr zuerst entscheiden müsst: Wie lang soll die Farbe halten? Soll es lieber erstmal ein Versuch sein, der sich durch ein paar Haarwäschen wieder rückgängig machen lässt oder lieber etwas Dauerhaftes? Beides kommt mit “Folgen”: Eine Tönung muss natürlich öfter neu gemacht werden und kann zwischenzeitlich ausgewaschen wirken. Bei einer Coloration muss eventuell – je nachdem wie stark der Unterschied zu eurer Naturhaarfarbe ist – oft am Ansatz nachgefärbt werden. Also: gut überlegen! 

Mit Haaren und seiner Frisur kann man(n) (& frau) sich von anderen abheben und die eigene Individualität zeigen. Genau darum geht es in der “Wild Authentics” Aktion, die bei Schwarzkopf momentan läuft. Schwarzkopf will euch helfen, sich selbst über die Frisur auszudrücken und verschenkt dafür die oben genannten Bürste und Föhn, sowie ein Glätteisen – alles was ihr dafür tun müsst, ist genug Geld für Schwarzkopf-Produkte auszugeben. Und seien wir ehrlich – wem von uns fällt das schon schwer?

Auf geht’s!